40,5 Grad WM-Fieber am Abend

Es ist wieder da, das Fieber. Beim Auftaktspiel der Deutschen gegen Kanada ist es sofort ausgebrochen. Fußballweltmeisterschaft im eigenen Land. Diesmal sind die Frauen dran! 70.000 jubelnde Zuschauer im Stadion und Millionen vor den Fernsehgeräten verfolgten das spannende Spiel. Absolut großartig ist das, wenn man bedenkt, dass bis vor einigen Jahren der Frauenfußball noch als Nischen-Sportart galt und selbst Weltmeisterschaften kaum Zuschauer/innen anlockten. Überhaupt handelt es sich, was sie offizielle Anerkennung anbelangt, um eine recht junge Sportart. 1991 fand in China die allererste Frauenfußball-WM statt. Eine Bundesliga gibt es seit 1986. Und erst seit 1970(!) ist die Disziplin vom DFB anerkannt.

Ich bin froh, dass es für meine Söhne, Sieben und Neun, ganz selbstverständlich ist, dass Frauen eine Fußballweltmeisterschaft austragen. Sie kämen nicht auf die Idee, dies als etwas Exotisches anzusehen. Sie interessieren sich für die kickenden Damen genauso wie für die Herren-Elf. Herr S. ist seit Jahren schon ein Fan des Frauenfußballs. Ein weiterer Pluspunkt für die Vorurteilsfreiheit des Nachwuchses. Für die beiden Jungs liegt der Unterschied deshalb eher darin, dass es keine Panini-Bilder gibt. Aber was nicht ist, kann ja noch werden.

Auch ohne Sammelalbum werden sich die Namen der deutschen Spielerinnen in den kommenden Wochen ins kollektive Bewusstsein fräsen. Soviel steht fest. Und die Kommentatoren werden hoffentlich nicht weiterhin so holperig klingen wie heute Bernd Schmelzer, der seltsam starr und unbeteiligt das Geschehen kommentierte und den Eindruck erweckte, als wolle er unnötigerweise für den Frauenfußball einen eigenen Sound der Berichterstattung erfinden. Mit Autokorsos wird voraussichtlich sogar bei uns auf dem Land zu rechnen sein. Und wenn nicht, werden wir eine Vorreiterrolle übernehmen. Die Fahnen liegen schon bereit.

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel…

Advertisements

7 Kommentare

Eingeordnet unter Familie, Gesellschaft

7 Antworten zu “40,5 Grad WM-Fieber am Abend

  1. … danke für den schönen artikel :) und ich möchte noch etwas wichtiges ergänzen: es GIBT panini sammelbilder! zum ersten mal. ich habe das heft selber gesehen. das wird die buben (7 und 9) freuen!
    … also, ich denke, birgit und ihre kumpelinnen werden ziemlich weit kommen; andere teams haben jedoch stark aufgeholt. und die USA, ja, ja, die sind ja ziemlich stark (was ich so höre). ich dachte mir ich bin jetzt mal für MARTA und ihre brasilianerinnen. „unsere“ frauen haben ja eh schon so oft gewonnen, und es wär doch toll, wenn andere super teams auch gewinnen. dann wirds ja auch spannend. außerdem besitze ich ein schönes gelbes oberteil, wo in grün „brasil“ draufsteht :) und in 4 wochen gehen wir dann auf den römer :)

  2. Danke dir, Verena für die Begeisterung.
    Ich habe mir gerade sagen lassen, dass es bei Rewe Sammelbilder gibt. Seltsam, dass ich sie noch nicht gesichtet habe. Ob sie die verstecken – oder ob sie in den Vororten noch nicht angekommen sind…?! Und bezüglich Panini heißt es dann wohl auch, die Augen aufzuhalten :-) Seltsam, normalerweise müsste man daran doch gar nicht vorbeikommen!
    Ja, die deutsche Elf wird weit kommen. Dass andere Teams aufgeholt haben, macht es natürlich noch spannender. Ich freue mich sehr auf die Spiele. Wenigstens EINMAL wollen wir auch live ins Waldstadion!

  3. Herr S.

    Frauen spielen einfach schönen Kombinationsfußball. Schauspielern nicht. Kein Aua, Aua, kein sterbender Schwan. Kein sich unter Krämpfen schauerlich drehen und winden, nur um danach sekundenschnell wieder aktiv ins Geschehen einzugreifen. So mir nichts, dir nichts.

  4. @herr s., na, haha, gestern (mo.) wand sich mexicos frau dominguez minutenlang auf dem spielfeld am boten, und wurde dann auf einer bahre herausgetragen. jedoch machte der trainer überhaupt keine anstalten, eine andere einzuwechseln … und dann stand dominguez wundersamerweise wieder von der bahre auf und spielte weiter. na, drama, das geht hier auch ;) ist ja auch das schöne an solchen veranstaltungen.

  5. Jetzt mal abgesehen von Technik und ‚Drama‘ –
    Ich finde es absolut grandios wie euphorisch diese WM in Deutschland gefeiert wird! Super Auslastung der Stadien, die Finalspiele schon im Vorfeld ausverkauft, riesiges mediales Interesse… Das ist doch mal ein Grund, aufs Heimatland stolz zu sein. Ich freue mich schon auf „Deutschland – Nigeria“ am Donnerstag und auf den 6.7., da sehen wir Äquatorialguinea gegen Brasilien live in Frankfurt!!! Das können Sieben und Neun dann ihren Kindern erzählen ;-)

  6. … ja, D und nigeria, das ist ja auch in frankfurt!!
    … also, ich sag mal so, „stolz“ ist ein schwieriges wort; aber ich finde es natürlich auch super, dass der DFB und theo zwanziger den „frauen“fußball so sehr „pushen“, endlich. ich glaube, das kann einen sehr großen gesellschaftlichen einfluss haben; eben, dass z.b. mädchen noch mehr fußball spielen; dass kleine buben das selbstverständlich auch schauen; dass es keine dummen kommentare mehr gibt.
    …. und wenn man dann so sieht, wie die fußballerinnen so über den platz marschieren und auf das spielfeld spucken, super! da helfen dann auch „feminisierungsversuche“ in den mainstream-medien, wie abendkleidchen und schminke, nicht mehr.
    …. ja man kann schon sagen, dass „deutschland“ sich da sehr bemüht; zumal, wenn man sieht, mit welchen schwierigkeiten fußballerinnen in anderen ländern zu kämpfen haben; klar, dass dann z.b. ein „afrikanisches“ team nicht so stark sein kann. aber äquatorial-guinea hat sich ja gegen norwegen gut geschlagen, und man kann insgesamt sehen, wie sich das alles positiv fortentwickelt. von daher ist es auch eine schöne internationale sache :)
    und am freitag: neuseeland gegen england :)

  7. Doch doch, es gibt Panini-Bilder. Habe ich mehrfach gelesen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s